Notwendig
Externe Medien
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Schönberger Sand kommt dieses Jahr aus Wendtorf

Mittwoch, 07 Mai 2014
13:17 Uhr

Was vor Wendtorf zu viel ist, fehlt vor Schönberg: Der dringend benötigte Sand wird nun aus der Fahrrinne des Wendtorfer Hafens geholt und in Schönberg vorgespült – von dort kam er auch mal.

In der Fahrrinne: Hafenmeister Dietmar Grundei bei der „Kronos“. Das Schiff transportiert jeweils 300 Kubikmeter Sand. © Christiansen

PB. Schönberg. Erstmalig seit dem Deichbau werden die Strände der Gemeinde Schönberg in diesem Jahr nicht mit Sand aus den Buhnen aufgefüllt. Stattdessen kommt der auf den Strand gespülte und verteilte Sand aus der Wendtorfer Hafeneinfahrt. Den Buhnenfeldern wird durch dieses Verfahren kein Sand entnommen. Sie können sich regenerieren und stabilisieren. Bei Sturmfluten nehmen die stabilisierten Buhnenfelder die Funktion von „Wellenbrechern“ ein. Die Baggerarbeiten in Wendtorf begannen vergangenen Mittwoch, die Sandverteilung erfolgte Anfang dieser Woche. Dadurch verzögerte sich der Beginn der Strandkorbsaison. Saisonkorbmieter können die Schlüssel für die gemieteten Körbe seit dem 1. Mai in Empfang nehmen. Für den Beginn der Tageskorbvermietung gibt es noch keinen Termin.

Nachrichten
    • Techno in Marina Wendtorf
      Di, 16.08.2022 11:04

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Mi, 22.06.2022 15:23

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Sa, 12.03.2022 10:13

    weiter

    • Außentief Wendtorf grundlegend saniert
      Fr, 14.01.2022 08:27

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Fr, 08.10.2021 13:45

    weiter

Nächste Veranstaltung
    • Kleine OstseeForscher
      Samstag, 20.08.2022 16:00
    • Bottsand

    weiter

    • Sitzung der Gemeindevertretung
      Donnerstag, 08.09.2022 19:00
    • DGH

    weiter

Wendtorfer Anzeiger 2021
Diese Seite wurde mit dem W-P ® CMS Portal Mobile 1.30 erstellt.
Weitere Informationen erhalten Sie auf w-p-mobile.de