Notwendig
Externe Medien
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Sturmflut vom 14.10.2009 -Information des BSH-

Mittwoch, 14 Oktober 2009
12:09 Uhr

Wasserstandsvorhersage:
Die Wasserstandsentwicklung zeigte für den 14.10. - mit der Zunahme des Windes in der
westlichen und südlichen Ostsee einen Anstieg - entlang der Küste. Die Wasserstände am
Mittwochmorgen wurden wie folgt beobachtet:
Kieler Bucht zwischen 560-580 cm, Lübecker Bucht zwischen 570-590 cm,
westlich Rügens zwischen 570-590 cm und östlich Rügens auch zwischen 570-590 cm.
Am Morgen wurde eine Sturmflutwarnung für die deutsche Ostseeküste mit folgenden Daten
herausgegeben ( in Meter über dem mittleren Wasserstand):
Kieler Bucht: Wasserstände heute Abend bis 1,30 m
Lübecker Bucht: Wasserstände heute Abend bis 1,40 m
Westlich Rügens: Wasserstände heute Abend bis 1,40 m
Östlich Rügens: Wasserstände heute Abend bis 1,50 m

Ostsee
Sturmflut vom 14.10.2009
-Information des BSH-



Wasserstandsvorhersage:
Die Wasserstandsentwicklung zeigte für den 14.10. - mit der Zunahme des Windes in der
westlichen und südlichen Ostsee einen Anstieg - entlang der Küste. Die Wasserstände am
Mittwochmorgen wurden wie folgt beobachtet:
Kieler Bucht zwischen 560-580 cm, Lübecker Bucht zwischen 570-590 cm,
westlich Rügens zwischen 570-590 cm und östlich Rügens auch zwischen 570-590 cm.
Am Morgen wurde eine Sturmflutwarnung für die deutsche Ostseeküste mit folgenden Daten
herausgegeben ( in Meter über dem mittleren Wasserstand):
Kieler Bucht: Wasserstände heute Abend bis 1,30 m

Lübecker Bucht: Wasserstände heute Abend bis 1,40 m
Westlich Rügens: Wasserstände heute Abend bis 1,40 m
Östlich Rügens: Wasserstände heute Abend bis 1,50 m


Wetterlage:
Die Wetterkarte vom 14.10.2009 zeigt ein umfangreiches Sturmtief (980 hPa) über
Weissrussland; es soll langsam nach Norden ziehen und sich dabei abschwächen. Am Freitag
wird es über dem Baltikum erwartet.
Ein umfangreiches Hochdruckgebiet (1036 hPa) erstreckt sich von Südnorwegen mit einem
Keil südwestlich Irland bis zur Biscaya und dieses Gebiet wandert weiter nordostwärts.
Zwischen diesen beiden Druckgebiet entwickelt sich eine Nord- Nordostströmung über der
gesamten Ostsee.
In der westlichen Ostsee wurde am Mittwochmorgen Nord-Nordostwind mit Windstärke
5-6 Bft gemessen, dieser soll bis zum Abend auf 6 Bft zunehmen.
Im Gebiet östlich Rügens steigt die Windgeschwindigkeit von 5-6 Bft auf 7 Bft.
Wichtig für die Wasserstandsentwicklung in diesem Gebiet ist die Windentwicklung in der
südlichen und südöstlichen Ostsee. Die Vorhersage des DWD geht von einer Windzunahme
am späten Nachmittag und in der Nacht von 7-8 Bft auf 8-9 Bft aus.

http://www.bsh.de/aktdat/wvd/tabost.htm

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie
Nachrichten
    • SSV Aktiv-Tage
      Do, 05.01.2023 17:29

    weiter

    • Marina Wendtorf ist eine Riesige Baustelle
      Fr, 09.12.2022 16:42

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Fr, 23.09.2022 14:17

    weiter

    • Techno in Marina Wendtorf
      Di, 16.08.2022 11:04

    weiter

    • Bürgerbrief der Gemeinde Wendtorf
      Mi, 22.06.2022 15:23

    weiter

Nächste Veranstaltung
    • Sitzung der Gemeindevertretung
      Donnerstag, 02.03.2023 19:00
    • DGH

    weiter

    • Kommunalwahl 2023
      Sonntag, 14.05.2023 08:00
    • DGH

    weiter

Wendtorfer Anzeiger 2022